How-To: Scanner Plustek S24 unter Ubuntu 8.04, 8.10

Eines meiner größten Ärgernisse beim Umstieg von Windows auf Ubuntu-Linux war die Installation eines Plustek OpticPro S24 Scanner. Ich habe etliche Stunden damit verbracht, den Scanner in Betrieb zu nehmen – aber es wollte lange Zeit einfach nicht gelingen.

Hierüber habe ich auch auf meiner Seite schon mehrfach berichtet:

Erst unter Ubuntu 8.04 gelang mir der Durchbruch (ich denke, dass der Scanner auch mit früheren Ubuntu-Versionen mit der nachfolgenden Vorgehensweise zum Laufen gebracht werden kann).Der größte Fehler war lange Zeit, dass ich den Scanner angeschlossen und Xsane Bild-Scanner über das Ubuntu-Menü gestartet habe.Fehlermeldung Ubuntu bei Scanner Plustek S24Hier erhält man nur folgende Fehlermeldung, die leider nicht wirklich weiterhilft und nur aussagt, dass beim Ansprechen des Scanners ein Fehler aufgetreten ist.Fehlermeldung Ubuntu bei Scanner Plustek S24Da ist natürlich guter Rat teuer…Die rettende Idee ist es, Xsane Bild-Scanner über das Terminal zu starten. Und hier erhält man dann auch eine detailliertere Fehlermeldung, die wie folgt aussieht:Fehlermeldung Ubuntu bei Scanner Plustek S24Da steht also eindeutig, woran das ganze Vorhaben bisher scheitert:

markus@ml-linux-2:~$ xsane
[gt68xx] Couldn’t open firmware [/usr/share/sane/gt68xx/ccd569.fw]: No such file or directory
markus@ml-linux-2:~$

Es fehlt zum Betrieb des Scanners also lediglich die Datei „cccd569.fw“!Stellt sich die Frage, woher man die Datei erhalten kann…Dazu gibt es zwei Möglichkeiten:

    1. die Treiber-CD, die mit dem Scanner ausgeliefert wurde

 

    1. der Internetauftritt des Herstellers

Nachdem man sich den Treiber besorgt hat, wird die Datei in das Verzeichnis „/usr/share/sane/gt68xxx/ kopiert. Anschließend noch mittels „chmod +rw cccd569.fw“ der Datei entsprechende Berechtigungen erteilen.Startet man nun Xsane Bild-Scanner, wird der Scanner problemlos erkannt und das Scannen kann beginnen.

Kommentar schreiben

3 Kommentare.

  1. D A A A A A A N K E !!!!! :-)

  2. Funktioniert in xUbuntu 14.04 immer noch (fast) genau so wie beschrieben,
    allerdings muss man den Ordner „gt68xx“ selbst erstellen.

    Markus, dir sei LOB und DANK!!!

  3. PS: Ein kleiner (Tip-)Fehler ist mir aufgefallen,
    Die beiden letzten Male steht: cccd569.fw ;-)

    Anyway : ALLERBESTEN DANK !!!

Kommentar schreiben

Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*