Archiv nach Schlagworten: Mallorca

Mallorca – Reiseübersicht 2009

Vom 12. Mai bis 19. Mai war ich auf Mallorca. Abgeflogen wurde vom „Provinzflughafen Saarbrücken„. Das Hotel auf Mallorca war in Can Picafort. Von dort aus starteten dann die Fahrradtouren (gemietet bei Max Hürzeler). Das Wetter hat sehr gut mitgespielt: Es war weder zur warm, noch gab es übermäßig Regen.

Mit nachfolgenden Links können die einzelnen Berichte über die Touren direkt angeschaut werden:
Mallorca – Cap Formentor
Mallorca – Strand Formentor
Mallorca – Arta (Artà / Artá) – Ses Païsses
Mallorca – Arta (Artà / Artá)
Mallorca – Alcudia – Port Pollenca
Mallorca – Can Picafort – San Baulo
Mallorca – Colònia de Sant Pere
Mallorca – Muro – Sineu
Mallorca – Nekropolen Son Real

Mallorca – Cap Formentor

Am nördlichsten Punkt Mallorcas findet sich Cap Formentor. Eine beeindruckende Steilküste, die man unbedingt gesehen haben sollte.

Die etwa 14 Kilometer lange Strecke bis zum Leuchtturm führt über immer enger werdende Serpentinen. Abenteuerlustige können die Strecke mit dem eigenen Pkw fahren – empfehlenswert ist es nicht! Insbesondere bei entgegenkommenden Busverkehr. Zudem sind am Leuchtturm selbst nur sehr wenige Parkplätze vorhanden, so dass neben der spannungsgeladenen und adrenalingeschwängerten Anfahrt am Ende auch noch eine Suche nach einer Parkmöglichkeit hinzukommt.

Unterwegs kann man einen Blick auf malerische Buchten wie z.B. Cala Fiquera und die Insel Colomer werfen.

Mallorca – Strand Formentor

Ein wunderschöner Strand auf Mallorca ist „Platja de Formentor„. Unmittelbar am Hotel Formentor gelegen. Von dort aus verkehrt eine Fähre nach Port Pollenca. Die Überfahrt dauert etwa eine halbe Stunde.

Mallorca – Arta (Artà / Artá) – Ses Païsses

Bei der Ausgrabungsstätte Ses Païsses handelt es sich um eine der bedeutendsten talayotischen Ausgrabungsstätten der Insel Mallorca.

Die Ausgrabungsstätte liegt in unmittelbarer Nähe der Stadt Artà und ist über eine schmale, typische mallorquinische Straße zu erreichen.

Die Besichtigung selbst dauert etwa eine halbe Stunde und führt über einen ausgeschilderten Pfad über das Gelände. Am Eingang erhält man zudem eine deutschsprachige Informationsbroschüre.
Öffnungszeiten
(April – Oktober, Montag – Samstag)
10:00 Uhr – 12:30 Uhr
14:30 Uhr – 18:00 Uhr

Eintrittspreis
Erwachsene : 2,- Euro

Mallorca – Arta (Artà / Artá)

Die Kleinstadt lockt mit ihren verwinkelten Gassen und der Wallfahrtskirche Sant Salvador, die über der Stadt auf einem Hügel thront.

Die Radtour hatte eine Gesamtlänge von ca. 45 Kilometer.

Mallorca – Alcudia – Port Pollenca

Eine weitere Radtour führte von Can Picafort nach Alcudia / Alcúdia. Dort zuerst in den Hafen, in dem einige beeindruckende Yachten ankerten. Im weiteren Verlauf ging es nach Port de Pollença / Puerto de Pollensa. Nach einer Pause ging es dann wieder nach Can Picafort zurück. Insgesamt eine Tour mit knapp über 60 Kilometer Strecke.

Mallorca – Can Picafort – San Baulo

Ein paar Eindrücke der Strandpromenade von Can Picafort und San Baulo.

Ein paar Eindrücke der Strandpromenade von Colònia de Sant Pere. Die Fahrtstrecke mit dem Rad war insgesamt rund 45 Kilometer lang.

Mallorca – Muro – Sineu

Mit dem Fahrrad ging es von Can Picafort zuerst nach Muro und dann weiter nach Sineu. Insgesamt ging es knapp über 60 Kilometer bergauf und bergab.

In Muro findet sich die Kirche Sant Joan aus dem 16. Jahrhundert. Markant daran ist der vom Hauptkirchenbau getrennt stehende quadratischen Glockenturm.

Mallorca – Nekropolen Son Real

Etwa einen Kilometer von San Baulo / Can Picafort finden sich direkt am Meer gelegen die Nekropolen Son Real (von griech. Nekropolis, „Totenstadt“). Hierbei handelt es sich um einen prähistorischen Friedhof der auf der Talayot-Kultur zurückzuführen ist.

Laut einer vor Ort befindlichen Infotafel dürften die Gräber etwa aus der Zeit um das 7. Jhd. v. Chr. stammen. Die Anlage umfasst etwas mehr als 100 Einzelgräber, in denen rund 300 Skelette gefunden wurden.